Corporate Design Blog

SEO, ein Hoch auf die deutsche Sprache – „ach wie gut dass niemand weiss, dass ich …“

SEO ist das wichtigste Schlagwort in der Werbeindustrie in den letzten 10 Jahren. Zahlreiche Agenturen haben sich auf dieses Thema gestürzt und Spezialisten sind aus dem Boden gewachsen wie Schwammerln im Wald, die meisten haben ihr Heilsversprechen nicht eingelöst. Mit Tricks und Kniffen haben diese Agenturen den Google Rank stimuliert und herausgekommen sind oftmals Webseiten zwischen Nonsens und Dadaismus.

Was bedeutet SEO (Suchmaschinenoptimierung) eigentlich? SEO bedeutet, dem Nutzer Antworten auf seine Fragen zu geben und damit seine Information feil zu bieten. Das große Problem von „nicht auffindbaren Texten“ ist die Sprache der Autoren selber. Oftmals geht es den Autoren darum, Botschaften in schmuckhaften Worten wichtiger und interessanter wirken zu lassen. Werber erfinden Namen, die Produkte im anderen Licht erscheinen lassen als sie wirklich her geben. Einfaches wird kompliziert geredet und aufgebauscht, und genau darin liegt das Problem.

Nutzer suchen nach Dingen in einfachen Worten, keiner wird besondere geistreiche Worte finden um sie bei Google in die Suche zu tippen. Suchbegriffe sind reduziert auf das Wesentliche und auf den eigenen gebräuchlichen Wortschatz. Wenn wir diesen Antwort geben wollen, müssen wir genauso leicht und unmissverständlich unsere Botschaften formulieren. Klartext eben, Google zwingt uns verständlich zu reden. Eine revolutionäre Epoche rollt auf die deutsche Sprache zu, Klartext. Wenn man in Zukunft einen Schokoladenriegel auf den Markt bringen will, sollte man ihn Schokoladenriegel nennen – Suchmaschinenoptimierung (SEO) eben …



Pflichtfeld

freiwillige Angabe, wird veröffentlicht